Sicherheitstipps für die Advents- und Weihnachtszeit


Unsachgemäßer oder leichtsinniger Umgang mit brennenden Kerzen kann schnell einen Entstehungsbrand auslösen. Gerade in der Advents- und Weihnachtszeit ereignen sich deshalb zahlreiche Brände von Adventskränzen, -gestecken und Weihnachtsbäumen. 

 

Beachten Sie unsere Sicherheitsratschläge:

  • halten Sie Kleinlöschgeräte bereit
  • schon ein gefüllter Wassereimer und ein Scheuerlappen, eine Gießkanne oder eine Blumenspritze kann im Notfall eine wesentliche Hilfe sein

Kann das Feuer nicht beim allerersten Versuch gelöscht werden sollten Sie sofort den Raum verlassen, die Türen schließen und über Notruf  Notruf 112  die Feuerwehr alarmieren.

Kerzen

  • brennende Kerzen immer beaufsichtigen
  • brennende Kerzen nie alleine lassen - insbesondere nicht mit kleinen Kindern - auch nicht nur eine Minute
  • Keine Wunderkerzen verwenden
  • Nur Sicherheitszündhölzer zum Anzünden von Kerzen verwenden

Adventskränze und -gestecke

  • in ausreichendem Abstand zu brennbaren Gegenständen aufstellen
  • auf eine feuerbeständige Unterlage achten ( z.B. Blech oder Porzellanteller)

Weihnachtsbäume

  • stellen Sie Ihren Weihnachtsbaum standsicher aufund sichern sie ihn gegen Umfallen
  • versorgen Sie den Baum regelmäßig mit Wasser, um ein Austrocknen zu verhindern oder zu verzögern
  • wählen Sie den Aufstellungsort so, dass ein ausreichender Abstand zu brennbaren Gegenständen (Vorhänge, Teppiche, Möbel) eingehalten wird
  • verwenden Sie elektrische Kerzen und Lichter mit VDE-Zeichen, anstelle von Wachskerzen
  • wenn Sie Wachskerzen verwenden, achten Sie auf sichere Befestigung
  • verwenden Sie nur tropffreie Kerzen
  • achten Sie darauf, dass die Kerzen genügend Abstand  zu brennbaren Materialien haben (z.B Zweige)
  • zünden Sie Wachskerzen von oben nach unten an, beginnen Sie an der Rüchseite und löschen Sie die Kerzenflammen in umgekehrter Reihenfolge
  • entfernen Sie sofort trockene Zweige und trockene Bäume, da sie explosionsartig verbrenen!

Wenn Sie diese einfachen Regeln beachten, dürfte Ihren besinnlichen Advents- und Weihnachtsfeiertagen nichts mehr im Wege stehen.


H-J Koch, Dez. 2016