Sie sind hier: Aktuelles


Aktuelles


Atemschutz - Notfalltraining

Die Grundlage für einen sicheren Feuerwehrdienst ist eine umfassende Aus- und Fortbildung aller Einsatzkräfte. Bei gefährlichen Einsatzarten, wie z. B. dem Brandeinsatz, ist es enorm wichtig, dass die eingesetzten Atemschutzgeräteträger den entsprechenden Anforderungen gewachsen und für diese qualifiziert sind.

 

Auch in diesem Jahr wurde für die Atemschutzgeräteträger der Berg- und Universitätsstadt Clausthal-Zellerfeld wieder ein Atemschutz-Notfalltraining angeboten.

>>>mehr lesen und Fotos


Gemeinsame Ausbildung mit der Feuerwehr Riefensbeek-Kamschlacken

In regelmäßigen Abständen üben die Kameraden beider Feuerwehren ihre Zusammenarbeit, auch wenn die Feuerwehr Riefensbeek-Kamschlacken dem Altkreis Osterode (jetzt Landkreis Göttingen) angehört. Für Dienstag, den 26.09.2017, luden die Kameraden der Gruppe Küster, die Kameraden der Feuerwehr Riefensbeek-Kamschlacken zu einem gemeinsamen Ausbildungsdienst, mit dem Thema „Verkehrsunfall“, bei der Firma Pohl Kfz.-Service GmbH ein. Es ist wichtig die Zusammenarbeit bei Verkehrsunfällen zu üben, da sich die Einsatzgebiete an der B498 zwischen Dammhaus und Riefensbeek-Kamschlacken überschneiden.

 

>>>mehr lesen und Fotos


Ausbildungsdienst der besonderen Art

für die Fachgruppe Wasserrettung

Der NDR wollte für seinen Dokumentarfilm mit Spielfilmanteil „Superbauten des Nordens“ am Freitag, den 22.09.2017 eine Szene auf dem Sumpfteich in Buntenbock drehen. Für die Filmaufnahmen auf dem Wasser benötigt der NDR für die Absicherung der Schauspieler Taucher bzw. Rettungsschwimmer. Dem nicht alltäglichen Hilfeersuchen kam die Feuerwehr Clausthal-Zellerfeld und in diesem Fall speziell die Fachgruppe Wasserrettung gerne nach, denn es gab für die Fachgruppe die Möglichkeit einer Ausbildung der besonderen Art und außerdem bei einem Filmdreh live dabei zu sein, was nicht alle Tage geboten wird.

 

>>>mehr lesen und Fotos


Kreis-Orimarsch der Jugendfeuerwehren

Der diesjährige Kreis-Orientierungsmarsch führte die teilnehmenden Mannschaften der Jugendfeuerwehren aus dem Landkreis Goslar nach Wolfshangen. 34 Mannschaften konnten sich in verschiedenen Disziplinen messen. Auch zwei Gruppen der Jugendfeuerwehr Clausthal-Zellerfeld waren mit dabei und belegten letztendlich einen beachtlichen vierten und dreizehnten Platz.

 

>>>mehr lesen und Fotos


Objektübung beim THW OV Clausthal-Zellerfeld

Die Einsatzübung am 05.09.2017 an der "THW – Unterkunft" im Altenbraker Ring sollte einer Überprüfung der Einsatztaktik, an dem im ehemaligen Bundeswehrgelände gelegenen Objekt, dienen. Die Übungsschwerpunkte lagen neben dem Einsatz von Atemschutzgeräteträgern in den Hallen der THW-Einsatzfahrzeuge als auch bei der Herstellung der Löschwasserversorgung, wobei eine innerstädtische Straßenquerung den Einsatz einer Schlauchbrücke erforderlich machte.

 

>>>mehr lesen und Fotos


Sponsoren finanzieren Fahrzeug für die jungen Brandschützer

Bei der Feuerwehr im Stadtverband Clausthal-Zellerfeld ist die Freude groß. Sie hat heute ein durch Sponsoren finanziertes Fahrzeug in den Dienst genommen. Der „Ford Transit Courier Kombi“ wird vorrangig für die Kinder- und Jugendfeuerwehrarbeit genutzt. Damit sind die jungen Brandschützer ein Stück unabhängiger geworden.

In Kooperation mit der Firma AKZENT Sozialsponsoring GmbH - München, konnten für die Anschaffung regionale Firmen als Partner gewonnen werden.

 

>>>mehr lesen und Fotos


Übung der Kreisfeuerwehrbereitschaft Region Hannover

Die Feuerwehrbereitschaft der Region Hannover führte am 19.08.2017 eine Bereitschaftsübung im Bereich Okertalsperre, Ahrensberg durch. Hierbei sollten die Bekämpfung einer Vegetationsbrandlage und eine Technische Hilfeleistung durchgeführt werden.

 

In dieser Übung war das Zusammenspiel der einzelnen Einheiten innerhalb der Züge, sowie die Abarbeitung eines jeden Einsatzauftrages in unbekanntem Gebiet zu trainieren. Darüber hinaus sollte die Wasserförderung über lange Wegstrecke in bergigem Gebiet geübt werden.

 

>>>mehr lesen und Fotos


Fehlende Berichte in der Verlagsbeilage zur GZ vom 24.08.2017

Die Goslarschen Zeitung (GZ) hatte am 24.08.2017 eine Verlagsbeilage „Ihre Feuerwehr – Wir sind für Sie da!“. Bereits im Frühjahr diesen Jahres waren die Wehren im Landkreis Goslar gebeten, Berichte der Redaktion zu übersenden, damit diese Verlagsbeilage erstellt werden kann. Seitens der Feuerwehr Clausthal-Zellerfeld waren Schriftstücke und Fotos zur Einsatzabteilung und den Fachgruppen „Wasserrettung“ und „Höhenrettung (SRHT)“ erstellt und an die GZ übersandt worden. Bedauerlicherweise ist auf den Seiten 30/31 unter „Feuerwehr Clausthal-Zellerfeld“ nur ein Bericht zur Fachgruppe „Wasserrettung“ abgedruckt.

 

Interessierte Leser können aber nachfolgend diese fehlenden Artikel einschl. Bebilderung einsehen.

 

>>>Einsatzabteilung                >>>Höherettung


Grundlehrgang Höhenrettung 2017

In der Zeit vom 06. Mai bis 17. Juni 2017 führten wir unseren 7. Grundlehrgang für Spezielle Rettung aus Höhen und Tiefen durch. Von den 11 Lehrgangsteilnehmern haben sechs die Prüfungen zum Höhenretter bestanden. Der Lehrgang umfasste 74 Stunden an den Wochenenden und unseren regulären Diensten in der Woche. Die Teilnehmer kamen von der Bergwacht Harz und Freiwilligen Feuerwehren.

 

>>>mehr lesen und Fotos


Am 24.06.2017 gab es wieder einen Tag der offenen Tür bei der Feuerwehr. Für das leibliche Wohl war mit mit Kuchenbuffet, Grillstand und Getränken gesorgt und das Wetter spielte mit, so das viele Besucher den Weg zur Feuerwache fanden.

 

>>> mehr lesen und Fotos ansehen


"Waldgeister" bei der Feuerwehr

Im Rahmen der Brandschutzerziehung besuchten die „Waldgeister“ des Kindergartens Mönchstalweg am Donnerstag, den 22.06.2017, die Feuerwehr in Clausthal-Zellerfeld. Vorbeugen ist besser, als löschen. Das ist das Motto der Feuerwehr.Brandschutz ist ein Sammelbegriff, es gibt aber keine Sammellösung, da gerade bei Kindern die individuellen Maßstäbe zu berücksichtigen sind.

 

>>>mehr lesen


Ein Grillplatz für die Feuerwehr

Schon seit geraumer Zeit hatten die Kameradinnen und Kameraden der Feuerwehr festgestellt, dass ihnen ein fester Ort im Außengelände für die Kameradschaftspflege fehlt.

 

Dort

- wo Tische und Bänke während der Sommermonate aufgestellt,

- wo für ein leibliches Wohl gesorgt und

- wo in gemütlicher Runde zusammengesessen und „geklönt“ werden kann.

 

Aber auch ein Platz, der erforderlichenfalls in Veranstaltungen einzubeziehen ist. Kurz und knapp, ein „Grillplatz“ muss her.

 

>>>mehr lesen und Fotos


Altenau hatte die Nase vorn

Einmal im Jahr bewegen sich die Feuerwehrfrauen und -männer auf ungewohntem Terrain, nämlich dann, wenn die Erwin – Hoppstock – Gedächtnisrallye stattfindet. Um eine Chancengleichheit zu Gewährleisten waren keineswegs feuerwehrtechnische Aufgaben zu bewältigen, denn es nehmen auch Männer und Frauen aus Rat- und Verwaltung der Berg- und Universitätsstadt Clausthal-Zellerfeld teil. Die diesmaligen Aufgaben verlangten viel Geschick, ein gutes Augenmaß und Treffsicherheit.

 

>>>mehr lesen und Fotos

>>>Bericht Feuerwehr Wildemann


Beim Stadtfest 2017 der Berg und Universitätsstadt Clausthal-Zellerfeld präsentierte sich die Feuerwehr am Samstag mit den Ortsfeuerwehren aus Clausthal-Zellerfeld, Altenau und Schulenberg auf dem Gelände an der Marktkirche. Die Jugendfeuerwehr war mit einem Spielstand für die kleinen Besucher vertreten, während die aktiven Kameraden bereit standen, um interessierten Bürgern die Fahrzeuge und Geräte zu erklären.


Wer es am Samstag verpasst hatte, dem bot sich am Sonntag nochmal die Gelegenheit, diesmal waren die Ortsfeuerwehren aus Clausthal-Zellerfeld, Buntenbock und Wildemann vertreten.

>>> Fotos ansehen


Einsatzübung der Wasserrettungsgruppe

Am Montag den 29.05.2017 fand eine Einsatzübung für die Wasserrettungsgruppe der Feuerwehr Clausthal-Zellerfeld unter realistischen Bedingungen statt. Ausgangslage des Szenarios war ein untergegangener Schwimmer im „Oberen Grumbacher Teich“, an dem sich der Campingplatz "Das Kreuzeck" befindet.

 

>>>mehr lesen und Fotos


 

Übung der Kreisfeuerwehrbereitschaft - 1. / 3. und 10 Zug

Am Samstag, den 06. Mai, führte die Kreisfeuerwehrbereitschaft Goslar mit den Fachzügen 1, 3 und 10 eine Übung im Raum Klein Döhren durch. An dieser Kreisbereitschaftsübung nahm auch eine Löschgruppe der Feuerwehr Clausthal-Zellerfeld, mit dem zum 3. Fachzug gehörenden Löschgruppenfahrzeug (LF) 20, teil

 

Die Kameradinnen und Kameraden der Löschgruppe verließen gegen 07:15 Uhr die Feuerwache Clausthal-Zellerfeld, mit dem Fahrziel der FeuerwehrTechnischenZentrale (FTZ) in Goslar, wo alle teilnehmenden Wehren sich sammelten. Von dort wurde die Kreisbereitschaft in Kolonnenfahrt in das Gemeindegebiet Liebenburg verlegt.

 

>>>mehr lesen und Fotos


Gemeinsamer Ausbildungsdienst der Jugendfeuerwehren Goslar und Clausthal-Zellerfeld

 

Am 05.05.2017 trafen sich die Jungen und Mädchen der Jugendfeuerwehren Goslar und Clausthal-Zellerfeld zu einem gemeinsamen Ausbildungsdienst. Dieser Ausbildungsteil wurde mit einer Übungseinheit auf dem Firmengelände der Fa. Klose Innenausbau GmbH gestaltet.

 

>>>mehr lesen und Fotos


Gemeinsame Gefahrgutausbildung in Langelsheim

Am 29.04.2017 fand eine gemeinsame Ausbildung der Gefahrgutgruppen Langelsheim und Clausthal-Zellerfeld statt. In die Ausbildung waren auch Kameraden der FeuerwehrTechnischen Zentrale (FTZ) Goslar mit Wechselladerfahrzeugen und dem Abrollcontainer „Gefahrgut“ sowie Einsatzkräfte der Feuerwehr Jerstedt einbezogen, denn bei größeren Schadenslagen werden die „Sonderfahrzeuge“ der FTZ Goslar von Kräften der Feuerwehr Jerstedt mit besetzt und bedient.

 

Federführend für die Planung und Ausführung der Ausbildung war der Gefahrgutgruppenführer der Feuerwehr Langelsheim, Kamerad Harald Ölmann. Erfreulicherweise stellte das Chemieunternehmen Heubach GmbH einen Teil seines Firmengeländes für die Ausbildung zur Verfügung und nutzte für den feuerwehrtechnischen „Übungsablauf“ auch gleichzeitig eine „Alarmierungsübung“ für den betriebsinternen „Krisenstab“.

 

>>>mehr lesen und Fotos


Osterfeuer 2017 am "Spritzenhaus"

Zwischenzeitlich schon ein fester Bestandteil ist das Osterfeuer an der Feuerwache „Am Kaiser-Wilhelm-Schacht“ geworden. Groß und Klein, aus nah und fern, waren herzlich eingeladen mit uns den alten Brauch zu feiern. Mit Rücksicht auf die kleinsten Besucher ist der am Vormittag aufgebaute Ostermeiler schon gegen 19.00 Uhr angezündet worden. Glücklicherweise schloss der Wettergott rund eine gute Stunde vorher die „Schleusen“ und schickte sogar ein paar Sonnenstrahlen, so dass der Tag zwar kühl, aber trocken ausklingen konnte.

 

>>>mehr Fotos


Am 10.03.2017 fand die Jahreshauptversammlung statt. Neben den Jahresberichten standen unter anderem Ehrungen und Beförderungen auf der Tagesordnung.


Eistauchübung der Fachgruppe Wasserrettung im Schwarzenbacher Teich

Am Samstag, den 11.02.2017 veranstaltete die Fachgruppe Wasserrettung eine Eistauchübung am Schwarzenbacher Teich.

 

Eistauchgänge dienen den Rettungstauchern - gegenüber einem Tauchgang im Freiwasser, der Übung und Gewöhnung an die andere Umgebung. Bei Eistauchgängen werden erhöhte Anforderungen an die Rettungstaucher gestellt.

>>>mehr lesen und Fotos


04. u. 05.2017 – Technische Hilfeleistung zum Schlittenhunderennen

„Rennen bei Kaiserwetter“ titelte die Goslarsche Zeitung in ihrem Bericht zum Schlittenhunde – Adventure 2017. Seit 1981 wird diese Veranstaltung in Clausthal-Zellerfeld ausgetragen. Von Anfang an war auch die Feuerwehr involviert. In den Jahren, als das Rennen noch am Schützenplatz in Clausthal statt fand, mit einen Großaufgebot an Kräften. Die Aufgaben reichten von Logistik über Streckenposten bis hin zum Einlass- und Kassendienst.

Zwischenzeitlich wurden die Aufgaben auf viele Veranstaltungshelfer und somit auf viele Schultern verteilt. Auch in diesem Jahr hat die Feuerwehr den Kassen- und Einlassdienst übernommen, um die Zuschauerströme in die richtigen Bahnen zu lenken. Ganz nebenbei zauberte das schöne Wetter den Helfern auch ein Lächeln ins Gesicht.

 

(Fotos: Hans-Jürgen Koch)                                                                                                                                                                 (Text:  P. Müller 07.02.2017)