Sie sind hier: Startseite



Herzlich willkommen auf unseren Seiten



die letzten Einsätze:


Brandalarm im Einkaufsmarkt

In einem Verbrauchermarkt am Ostbahnhof hatte die automatische Brandmeldeanlage in den Mittagsstunden des 16.11.2020 ausgelöst und damit eine Alarmierung der Feuerwehr Clausthal-Zellerfeld veranlasst. Es konnte festgestellt werden, dass der Alarm von der Sprinkleranlage ausgeht, aber der genaue Grund hierfür war nicht ersichtlich.


Zwei Ölspuren in Folge

Zur Beseitigung einer „Ölspur“ im näheren Einzugsbereich des ZOB wurde die Feuerwehr am Samstagvormittag alarmiert. Die Einsatzkräfte mussten eine ca. 200 Meter lange Spur aus Kfz-Betriebsstoffen mit Ölbindemittel Abstreuen, um die Verunreinigungen binden zu können. Kaum eingerückt, erfolgte eine neue Alarmierung. Eine weitere „Ölspur“ war im TU-Campus festgestellt worden. Auch hier wurde die Feuerwehr tätig, um die Schadstoffe zu binden.


Zu gut eingeheizt

Am 09.11.2020, um 08:47 Uhr wurde die Feuerwehr Clausthal-Zellerfeld mit dem Stichwort „unklare Rauchentwicklung im Bereich des ZOB“ alarmiert. Die Einsatzkräfte fanden im näheren Bereich einen stark qualmenden Schornstein vor, aber eine Brandbekämpfung war hier nicht von Nöten.


Notfalltüröffnung

Mit dem Stichwort „Notfalltüröffnung – Person hinter verschlossener Tür“ wurde die Feuerwehr Clausthal-Zellerfeld in den frühen Morgenstunden des 08.11.2020 alarmiert. Mit Gerätschaft aus dem Türöffnungssatz konnte der Zutritt zum Wohnraum hergestellt und so den Zugang für den Rettungsdienst ermöglich werden.



Dienstpläne u. Terminhinweise:



weitere Ortsfeuerwehren:


zur Berg- und Universitätsstadt Clausthal-Zellerfeld gehören neben der Ortsfeuerwehr Clausthal-Zellerfeld auch folgende Ortsfeuerwehren:

>>> Ortsfeuerwehr Altenau
>>> Ortsfeuerwehr Buntenbock
>>> Ortsfeuerwehr Schulenberg
>>> Ortsfeuerwehr Wildemann


Aktuelles:


Einsatzstellenhygiene

Schon seit Langem betreibt die Feuerwehr Clausthal-Zellerfeld unter dem Stichwort „Einsatzstellenhygiene“ Maßnahmen, um die Eigen- und Fremdgefährdung von Einsatzkräften durch Kontaminationsverschleppung und deren Folgen zu minimieren.

 

Wir möchten das derzeitige aktuelle Konzept hier jetzt vorstellen.         >>> mehr lesen und Fotos


In Gedenken an die Verstorbenen

In diesem Jahr ist alles anders. Bedingt durch die Corona-Pandemie musste die offizielle Gedenkstunde zum Volkstrauertag am Ehrenmal auf der Bremerhöhe entfallen. Dennoch fand sich eine kleine Abordnung der Feuerwehr am Gedenkstein an der Feuerwache Clausthal-Zellerfeld und am Ehrenmal zusammen, um durch Niederlegung eines Gesteckes den Verstorbenen in aller Stille zu gedenken und ein Zeichen gegen ein Vergessen zu setzten.


Übungswochenende der Feuerwehrtaucher

Schon seit mehreren Jahren verbringen die Taucher der Wasserrettungsgruppe Clausthal-Zellerfeld ein Übungswochenende im Spätsommer am Sundhäuser See bei Nordhausen. Der See hat eine Fläche von 15 ha und eine maximale Tiefe von 32 Metern. Aufgrund seiner Wasserklarheit bietet er optimale Bedingen zum Tauchen. Eine Unterwasserstadt und vier Wracks kommen den Feuerwehrtauchern für ihre Aus- und Fortbildung zu Gute. Auch in diesem Jahr (29. u. 30.08.2020) waren wieder Kameraden der Wasserrettungsgruppe am Tauchausbildungswochenende beteiligt, was für einige mit einer Tauchprüfung abschloss.

>>>Fotos



Service:


 

richtiger Notruf:

die sechs "W" für den richtigen Notruf

WO ist etwas geschehen?

WAS ist geschehen? 

WIEVIELE Personen sind verletzt? 

WELCHER Art sind die Verletzungen?

WER ruft an?

WARTEN auf Rückfragen!