Sie sind hier: Startseite



Herzlich willkommen auf unseren Seiten



die letzten Einsätze:


Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person

Zu einem innerstädtischen Verkehrsunfall wurde die Feuerwehr Clausthal-Zellerfeld um 18:07 Uhr mit dem Stichwort „eingeklemmte Person“ alarmiert. Beim Eintreffen der Feuerwehr befand sich das Unfallfahrzeug auf dem Dach liegend. Neben einem Hydranten und einem Stromverteilerkasten wurden noch zwei weitere Fahrzeuge beschädigt. Die Einsatzkräfte nahmen umgehend die Personenrettung vor, schalteten die Fahrzeuge stromlos und stellten den erforderlichen Brandschutz sicher. Daneben mussten austretende Betriebsstoffe aufgefangen bzw. mit Öl bindenden Mitteln abgestreut werden.

  Foto: Feuerwehr


Sturmtief Ignatz hält Feuerwehr auf Trab

Rund zwei Stunden beschäftigte das Sturmtief „Ignatz“ die Feuerwehr Clausthal-Zellerfeld am 21.10.2021. Um 07:01 Uhr erfolge die erste Alarmierung zur B242 in Höhe des „Entensumpfes“. Ein entwurzelter Laubbaum blockierte die Bundesstraße. Mithilfe einer Kettensäge wurde der Baum zerkleinert und die Straße freigeräumt, sodass der Verkehr wieder fließen konnte. Im Anschluss folgten weitere Einsatzstellen allesamt entlang der B242.

Symbolfoto: Feuerwehr


Feuer im Geräteschuppen

Am 10.10.2021 wurde die Feuerwehr Clausthal-Zellerfeld in den Mittagsstunden zu einem Brandeinsatz alarmiert. In einem Geräteschuppen hatte im Bereich eines Werkstattofens gelagertes Holz Feuer gefangen. Die Einsatzkräfte löschten im Innenangriff die Brandstelle ab und beförderten das Brandgut ins Freie, um hier endgültig dem Feuer den Garaus zu machen.

 Foto: Feuerwehr


PKW-Brand im Wohngebiet

Mit dem Alarmstichwort „PKW – Brand“ wurde die Feuerwehr Clausthal-Zellerfeld Donnerstagnacht um 04:00 Uhr alarmiert. In der Straße „Arnikaweg“ brannte beim Eintreffen der Einsatzfahrzeuge ein Personenkraftwagen in voller Ausdehnung. Knapp zehn Minuten benötigten die Feuerwehrkräfte, um die Flammen so weit niederzuschlagen, dass die Gefahr gebannt war. Anschließen mussten noch kleinere Glutnester im Innen- und Motorraum des Fahrzeuges im Rahmen der Nachlöscharbeiten beseitigt werden, bevor die Einsatzkräfte die Rückfahrt antreten konnten.

 Foto: Feuerwehr



Dienstpläne u. Terminhinweise:



weitere Ortsfeuerwehren:


zur Berg- und Universitätsstadt Clausthal-Zellerfeld gehören neben der Ortsfeuerwehr Clausthal-Zellerfeld auch folgende Ortsfeuerwehren:

>>> Ortsfeuerwehr Altenau
>>> Ortsfeuerwehr Buntenbock
>>> Ortsfeuerwehr Schulenberg
>>> Ortsfeuerwehr Wildemann


Aktuelles:


Eigenleistung mit professioneller Hilfe

Für das Abstellen von Anhänger im Bereich der Fahrzeugpflege fehlte der Feuerwehr stets der Platz. So war der Platz schnell ausgesucht, doch eine Befestigung müsste schon sein. Eine kleine Grünfläche sollte mit Rasengittersteinen befestigt werden. So ist es gut, wenn Kameraden in ortsansässigen Unternehmen arbeiten. Die Fläche sollte in Eigenleistung, ohne Haushaltsmittel der Stadt, von den Kameraden selbst hergerichtet werden. Da hierfür auch Gerät gebraucht werden würde, fragte der Kamerad bei seinem Chef nach. Dieser war dann nicht nur offen für die Stellung der Gerätschaften, sondern spendete auch gleich das Material für die Aktion. Damit nicht genug, fanden sich auch sofort zwei Kollegen in der Firma, welche bei dem Vorhaben helfen wollten.

Diese Mannschaft, unter tatkräftiger Mithilfe des Stadtbrandmeisters, hat dann an einem Wochenende die Abstellfläche hergestellt.

 

Der Firma Spitzer danken wir ganz herzlich für die Spende der Materialien und der Stellung der Gerätschaften. Großen Dank auch an die Mitarbeiter der Firma, welche der Feuerwehr mit Ihrem Handeln für die ehrenamtliche Arbeit danken wollten.

Fotos: Feuerwehr


Ein weiterer Rauchverschluss für die Feuerwehr

Der örtliche Vertreter der VGH-Versicherung in Clausthal-Zellerfeld, Herr Reinhold Hasse, besuchte am vergangenen Mittwochabend die Ortsfeuerwehr und hatte ein Geschenk in Form eines mobilen Rauchverschlusses im Gepäck. Mit dieser Spende trägt die VGH zur Sicherheit von Hausbewohnern bei einem Wohnungsbrand, als auch zur reibungslosen Brandbekämpfung bei. Der mobile Rauchverschluss ermöglicht es, Fluchtwege so weit wie möglich rauchfrei zu halten und gleichzeitig die Brandbekämpfung bei einem Wohnungsbrand sicherzustellen. Ortsbrandmeister Sven Küster und dessen Stellvertreter Christian Germer nahmen die Zuwendung mit Freude entgegen und dankten Herrn Hasse als Vertreter der VGH-Versicherung für das „Geschenk“. Somit werden künftig bei Einsätzen zwei mobile Rauchverschlüsse mitgeführt und erhöhen damit die Sicherheit für Betroffene und Einsatzkräfte.

(Foto: Feuerwehr)


Heißausbildung in einer Rauchgasdurchzündungsanlage

War es in den Jahren 2019 und 2020 eine Brandübungsanlage, die die Heißausbildung der Feuerwehren der Berg- und Universitätsstadt Clausthal-Zellerfeld begleitete, so war es in diesem Jahr eine Rauchgasdurchzündungsanlage der Firma Atemschutz Röser. In dieser Anlage können verschiedene Flammenbilder herbei geführt und Löschtechniken gezeigt werden. Anders als in einer Gasanlage wird diese mit festen Brennstoffen beheizt. (....)

>>> mehr lesen, Video und Fotos



Service:


 

richtiger Notruf:

die sechs "W" für den richtigen Notruf

WO ist etwas geschehen?

WAS ist geschehen? 

WIEVIELE Personen sind verletzt? 

WELCHER Art sind die Verletzungen?

WER ruft an?

WARTEN auf Rückfragen!