Sie sind hier: Startseite



Herzlich willkommen auf unseren Seiten


 

 

Hinweis zur anstehenden Booster-Impfung

hier


die letzten Einsätze:


Ölspur am Ostbahnhof

Aus einem Kraftfahrzeug sind Betriebsstoffe auf einem Parkplatz am Ostbahnhof ausgetreten, zu deren Beseitigung die Feuerwehr Clausthal-Zellerfeld am heutigen 04.12.2021 alarmiert wurde. Die Verunreinigungen wurden mit bindenden Mitteln abgestreut und im Anschluss wieder aufgenommen, um sie einer fachgerechten Entsorgung zu zuführen.

    Symbolfoto: Feuerwehr


Notfalltüröffnung

Mit dem Stichwort „Notfalltüröffnung – Person hinter verschlossener Tür“ wurde die Feuerwehr Clausthal-Zellerfeld in den Nachmittagsstunden des 28.11.2021 alarmiert. Da eine Patientin für eine medizinische Versorgung dem Rettungsdienst nicht eigenständig die Tür öffnen konnte, musste mit den Gerätschaften aus dem Türöffnungssatz der Zutritt zum Wohnraum hergestellt werden.

 Symbolfoto: Feuerwehr


Brandalarm im Studentenwohnheim

In den Abendstunden des 27.11.2021 hatte die hausinterne Brandmeldeanlage in einem Studentenwohnheim auf dem Campus der TU-Clausthal Alarm geschlagen. Die so herbei gerufene Feuerwehr Clausthal-Zellerfeld konnte jedoch keinen Grund für den Alarm feststellen.

   Symbolfoto: Feuerwehr


Unklare Auslösung einer Brandmeldeanlage

In den Nachtstunden des 27.11.2021 löste eine Brandmeldeanlage in einem in der Arnold-Sommerfeld-Straße gelegenen Institut der TU Clausthal Feueralarm aus. Die Einsatzkräfte konnten im Gebäude weder Rauch noch Feuer feststellen. Auch ließ sich ein Grund für die Auslösung nicht ermitteln.

 Foto: Feuerwehr


Kabelbrand in einer Laterne

Zu einem Kleinfeuer wurde die Feuerwehr Clausthal-Zellerfeld in den Abendstunden des 26.11.2021 gerufen. Ein Kabelbrand in einer beschädigten Laterne in der Zufahrt zu einem Wohngrundstück in der Altenauer Straße hatte für die Alarmierung der Feuerwehr gesorgt. Für die Stromlosschaltung der Beleuchtungseinrichtung musste der Hausmeister des Wohngrundstücks hinzugezogen werden, denn der Stromschaltkasten war für die Feuerwehr nicht zugänglich.

   Symbolfoto: Feuerwehr



Dienstpläne u. Terminhinweise:



weitere Ortsfeuerwehren:


zur Berg- und Universitätsstadt Clausthal-Zellerfeld gehören neben der Ortsfeuerwehr Clausthal-Zellerfeld auch folgende Ortsfeuerwehren:

>>> Ortsfeuerwehr Altenau
>>> Ortsfeuerwehr Buntenbock
>>> Ortsfeuerwehr Schulenberg
>>> Ortsfeuerwehr Wildemann


Aktuelles:


Neue Drehleiter mit modernster Technik

Wenn man so in die Jahre kommt, stellen sich die ein- oder anderen Beschwerden ein. Das ist nicht nur bei dem Menschen so, sondern auch bei der Technik. Daher wurde schon vor langer Zeit mit der Planung zur Neubeschaffung der jetzt 25 Jahre alten Drehleiter begonnen. Es folgten Ausschreibungen, Baubesprechungen mit dem Aufbauhersteller, Rohbauabnahme, Transport der Ausrüstungsgegenstände zum Herstellerwerk und letztendlich eine zweitägige Schulung mit anschließender Auslieferung im Werk Magirus in Ulm.

>>> weiter lesen und Fotos (s.Reiter Aktuelles)


Eine Abordnung reist zum Jubiläum nach Freiberg

Im Oktober folgte eine Abordnung der Freiwilligen Feuerwehr Clausthal-Zellerfeld der Einladung der Freiwilligen Feuerwehr unserer Partnerstadt Freiberg in Sachsen, anlässlich ihres 160-jährigen Bestehens. Ebenfalls waren Abordnungen der Partnerfeuerwehren Freibergs aus Darmstadt-Wixhausen und dem tschechischen Pribram nach Freiberg gereist.

 >>> weiter lesen  - unter dem Reiter "Aktuelles"


In Gedenken an die verstorbenen Kameraden

Auch in diesem Jahr nahm eine Abordnung der Feuerwehr Clausthal-Zellerfeld an der Gedenkstunde zum Volkstrauertag am Ehrenmal auf der Bremerhöhe teil. Doch zuvor gedachten sie der verstorbenen Kameraden der Feuerwehr Clausthal-Zellerfeld und legten am Gedenkstein an der Feuerwache einen Kranz nieder.

 (Foto: Archiv 2019)


Objekt- und Evakuierungsübung

in der Kristall-Therme „Heißer Brocken“

 

Exakt um 18.30 Uhr ertönte aus den Lautsprechern in der Kristall-Therme „Heißer Brocken“ ein Evakuierungsalarm und eine ruhige, sonore Stimme wies auf einen technischen Defekt innerhalb der Anlage hin und forderte die anwesenden Besucher auf, umgehend und in Ruhe das Gebäude zu verlassen. Keine drei Minuten später war das Martinhorn der sich rasch nähernden Einsatzfahrzeuge der Feuerwehr Altenau zu hören.

 

Der Ruhetag der Therme konnte für eine groß angelegte Objektübung für die Feuerwehr genutzt werden. Gleichzeitig war es den Mitarbeitern möglich, eine Evakuierungsübung ohne Beeinträchtigung des Badebetriebes im eigenen Haus durchzuführen.

>>> weiter lesen und Fotos



Service:


 

richtiger Notruf:

die sechs "W" für den richtigen Notruf

WO ist etwas geschehen?

WAS ist geschehen? 

WIEVIELE Personen sind verletzt? 

WELCHER Art sind die Verletzungen?

WER ruft an?

WARTEN auf Rückfragen!