Sie sind hier: Startseite



Herzlich willkommen auf unseren Seiten



die letzten Einsätze:


ca. 350 Meter Ölspur

In den Mittagsstunden des 15.12.2018 wurde die Feuerwehr Clausthal-Zellerfeld zur Beseitigung einer Ölspur in der Berliner Straße gerufen. Vom Hallenbad ausgehend, zog sich eine Verunreinigung von ausgetretenen Kfz - Betriebsstoffen über die Berliner Straße bis in die Tillyschanze hinein. Ölbindemittel wurde in die Schadensstellen eingearbeitet und die so gebundenen Stoffe aufgenommen, um sie einer fachgerechten Entsorgung zuzuführen.


Brandeinsatz im Klosterhof

Eine im Eingangsbereich des Alten- und Pflegeheimes Klosterhof aufgestellte Deko - Laterne hatte in der Nacht auf den 15.12.2018 Feuer gefangen. Durch die entstandene Rauchentwicklung löste die automatische Brandmeldeanlage aus, was zur Alarmierung der Feuerwehr Clausthal-Zellerfeld führte. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte war das Feuer bereits durch Mitarbeiter der Einrichtung gelöscht worden. Seitens der Feuerwehr musste nur noch für die Entrauchung des betroffenen Bereiches gesorgt werden.


Mehrere Einsätze am Wochenende

Am Wochenende 08. / 09.12.2018 wurde die Feuerwehr Clausthal-Zellerfeld zu drei Einsätzen gerufen. Am späten Samstagvormittag eilten die Einsatzkräfte zu einem gemeldeten Küchenbrand in einem Studentenwohnheim in der Osteröder Straße. Beim Eintreffen zogen dichte Rauchschwaden durch einen Teil des Gebäudes. Fünf Personen mussten vorsorglich dem Rettungsdienst zur medizinischen Betreuung zugeführt werden, da nicht auszuschließen war, dass von ihnen Rauchgase, in nicht unerheblicher Menge, eingeatmet wurden. Um die Rauchfreiheit im Gebäude wieder herzustellen, erfolgte der Einsatz eines Überdrucklüfters.

 

Noch während der Einsatz lief, wurde eine Ölspur geringeren Ausmaßes in der Sägemüllerstraße gemeldet. Die dort eingesetzten Kräfte beseitigten mit Ölbindemittel die Gefahrenstelle.

 

In der Nacht auf den 09.12.2018 hatte in einem Gebäude in der Osteröder Straße die automatische Brandmeldeanlage ausgelöst. Die zur Erkundung vorgehenden Einsatzkräfte stellten fest, dass ein Handdruckmelder betätigt wurde, ohne dass eine erkennbare Notlage vorlag.



Termine:


die nächsten Sondertermine:

- / -

weitere Termine:

- / -         



weitere Ortsfeuerwehren:


zur Berg- und Universitätsstadt Clausthal-Zellerfeld gehören neben der Ortsfeuerwehr Clausthal-Zellerfeld auch folgende Ortsfeuerwehren:

>>> Ortsfeuerwehr Altenau
>>> Ortsfeuerwehr Buntenbock
>>> Ortsfeuerwehr Schulenberg
>>> Ortsfeuerwehr Wildemann

Aktuelles:


Die Löschmäuse berichten aus ihrem Dienstgeschehen.

 

Wassertransport der anderen Art

 

Auf die Plätze, fertig ….. los, so hieß es beim Dienst der Kinderfeuerwehr. Die jüngsten Brandschützer mussten Wasser von einem Teil der Fahrzeughalle in den Anderen Transportieren, Kleinlöschgeräte befüllen und sodann ein vorgegebenes Ziel abspritzen und dies alles in kleinem Wettstreit.

 

Um mehr zu lesen und Fotos anzuschauen hier klicken.


Laternenumzug Rund um die Feuerwache

Die diesjährige Einladung zum Laternenumzug am 09.11.2018 haben über 80 Feuerwehrangehörige mit ihren Kindern angenommen. Nach Anzünden oder Einschalten der Laternen ging es dann mit Gesang einmal im großen Kreis um die Feuerwache. Im Gegensatz zu den vergangenen Jahren blieb der Umzug von Regen oder Schneetreiben verschont. Zwischenzeitlich bereiteten die in der Feuerwache Zurückgebliebenen für alle Teilnehmer einen kleinen Würstchenimbiss vor. Nach so einer "anstrengenden Tour" schmeckten die Würstchen besonders gut und fanden auch reißenden Absatz.

>>> weitere Fotos


Gemeinsame Objektübung

Feuerwehren

Riefensbeek-Kamschlacken u.

Clausthal-Zellerfeld

 

30.10.2018 – 19.00 Uhr, Alarmmeldung für die Feuerwehren Riefensbeek-Kamschlacken und Clausthal-Zellerfeld – Auslösung der Brandmeldeanlage im Wohnheim Riefensbeek der Harz-Weser-Werkstätten gGmbH.

 

Umgehend rückten die Einsatzkräfte beider Feuerwehren aus. Für den ersten Einsatzzug der Feuerwehr Clausthal-Zellerfeld dauert die Anfahrt bis zur Einsatzstelle eine knappe Viertelstunde. Bis dahin mussten die Kräfte der Riefensbeeker Wehr, ohne Unterstützung aus der benachbarten Gemeinde, die Erstmaßnahmen treffen. Dies ist kein Einfaches unterfangen. Stehen im Kellergeschoss des Gebäudes Zimmer in Flammen, so müssen aber auch Bewohner der betroffenen Bereiche aus der Gefahrenlage evakuiert werden. Mit Eintreffen des Löschzuges Clausthal-Zellerfeld bringen diese, neben den erforderlichen Gerätschaften, auch „Manpower“ in ihrer 22-köpfigen Besatzung mit. Für die angenommene Schadenslage waren die eingesetzten Kräfte der beiden Feuerwehren ausreichend.

>>>weiter lesen und Fotos



Service:


 

richtiger Notruf:

die sechs "W" für den richtigen Notruf

WO ist etwas geschehen?

WAS ist geschehen? 

WIEVIELE Personen sind verletzt? 

WELCHER Art sind die Verletzungen?

WER ruft an?

WARTEN auf Rückfragen!