Sie sind hier: Startseite



Herzlich willkommen auf unseren Seiten



die letzten Einsätze:


Feuer am und im Altkleidercontainer

Am Nachmittag des 31.07.2020 wurde die Feuerwehr Clausthal-Zellerfeld zu einem Brandeinsatz in die Bauhofstraße alarmiert. Der Inhalt eines Altkleidercontainers und die daneben liegenden Matratzen, auf dem Gelände eines Haushaltswarengeschäftes, waren aus bisher unbekannter Ursache in Brand geraten. Ein Öffnen der Container, um das Brandgut löschen zu können, war nur mit Einsatz einer Rettungsschere möglich. Knapp eine dreiviertel Stunde dauerte der Löscheinsatz und verbrauchte 1.500 Liter Wasser.


Beseitigung von ausgetretenen Betriebsstoffen

Zur Beseitigung einer kleineren Ölspur auf einem Parkplatz am nördlichen Stadtrand von Clausthal-Zellerfeld wurde die Feuerwehr am späten Vormittag des 25.07.2020 gerufen. Die eingesetzten Kräfte der Feuerwehr haben die Schadensstelle mit Ölbindemittel behandelt und die so gebundenen Stoffe aufgenommen, um sie anschließend einer ordnungsgemäßen Entsorgung zu zuführen.


Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 241

In Höhe der Einfahrt zum Hasenbacher Teich ereignete sich auf der B241 ein Verkehrsunfall, bei dem aus einem der beteiligten Unfallfahrzeuge Betriebsstoffe ausgetreten sind. Zur Beseitigung dieser Schadstoffe wurden die Feuerwehren Buntenbock und Clausthal-Zellerfeld am Nachmittag des 19.07.2020 alarmiert. Nachdem die gebunden Stoffe aufgenommen werden konnten, wurden diese einer ordnungsgemäßen Entsorgung zugeführt.


Zwei nächtliche Einsätze

In der Nacht vom 18.07. auf den 19.07.2020 wurde die Feuerwehr Clausthal-Zellerfeld zu zwei Brandeinsätzen alarmiert. Der erste Alarm erreichte die Einsatzkräfte im Stadtfeuerwehrverband der Berg- und Universitätsstadt um 22:16 Uhr mit dem Stichwort „Waldbrand – zwischen Schulenberg und Okertalsperre“. Der Ortsbrandmeister von Schulenberg konnte bereits nach einer knappen Viertelstunde Rückmeldung geben, dass es sich bei dem gemeldeten Waldbrand um ein Lagerfeuer handeln würde, sodass die anrückenden Feuerwehren die Einsatzfahrt abbrechen konnten.

 

Zum zweiten Alarm kam es um 03.11 Uhr. Hier war der Hinweis in der Alarmmeldung auf einen unklaren Brandgeruch im Bereich der Bergapotheke / Kirche Zellerfeld. Auch die angerückten Feuerwehrkräfte konnten deutlichen Brandgeruch feststellen. Trotz intensiver Suche, ließ sich ein Brandobjekt nicht ermitteln.



Dienstpläne u. Terminhinweise:



weitere Ortsfeuerwehren:


zur Berg- und Universitätsstadt Clausthal-Zellerfeld gehören neben der Ortsfeuerwehr Clausthal-Zellerfeld auch folgende Ortsfeuerwehren:

>>> Ortsfeuerwehr Altenau
>>> Ortsfeuerwehr Buntenbock
>>> Ortsfeuerwehr Schulenberg
>>> Ortsfeuerwehr Wildemann


Aktuelles:


Dank und Ehrung für die Brandschützer im Waldbrandeinsatz in Lübtheen

 

 In einer kleinen Feierstunde in der Feuerwache Clausthal-Zellerfeld überbrachte der Kreisbrandmeister Uwe Fricke, Dank und Anerkennung im Namen des Landes Mecklenburg-Vorpommern und des Landkreises Ludwigslust – Parchim den Kräften der Feuerwehr aus dem Stadtverband Clausthal-Zellerfeld für ihren Einsatz anlässlich des Waldbrandes auf dem ehemaligen Truppenübungsplatz bei Lübtheen.

 

Bevor die zu ehrenden Urkunde und Medaille entgegen nehmen konnten, ließ der Kreisbrandmeister den Einsatz mittels Power – Point - Präsentation noch einmal Revue passieren. Mit den Fachzügen Wassertransport, Wasserförderung und Logistik sowie dem Einsatzleitwagen 2 rückte die Kreisfeuerwehrbereitschaft Goslar am 02.07.2020 über die A36 und B4 nach Lübtheen aus, um das Dorf Trebs durch eine aufgebaute Riegelstellung vor den Flammen des Waldbrandes zu schützen.


Heißausbildung in einer Brandübungsanlage

78 Feuerwehrfrauen und –männer aus den Feuerwehren - der Stadtverbände der Berg- u. Universitätsstadt Clausthal-Zellerfeld und der Stadt Braunlage und nahmen an einer sog. „Heißausbildung“ in einer Brandübungsanlage teil. Der theoretische Ausbildungsteil am 17.07.2020 stand unter dem Oberbegriff „Brandbekämpfung im Innenangriff“. In den beiden Folgetagen konnten dann die Frauen und Männer der Feuerwehr ihr theoretisches Wissen in die Praxis umsetzen. Da in diesem Jahr die Ausbildung unter dem Einfluss von „Corona“ stand, musste der gesamte logistische Teil, der die Ausbildung begleitete, unter Beachtung der vorgegebenen Sicherheitsregeln umgesetzt werden, was bereits eine Herausforderung für sich war.

 >>>mehr lesen und Fotos

>>>Video des  Blaulicht-Magazins


Bunte Grüße von den Löschmäusen

In der momentanen schwierigen Zeit ist es besonders wichtig Kontakt zu den jüngsten der Brandschützer, den Löschmäusen, zu halten, damit der Bezug zur Feuerwehr nicht verloren geht. Immer wieder gibt es kleine Aktionen aus dem Betreuerteam. Diesmal senden die Löschmäuse bunte Grüße per Luftballon und sind gespannt, ob diese gefunden werden und sie Antworten erhalten.

>>> mehr lesen und Fotos sowie Pressbericht

 

Die erste Luftballonkarte hat den Weg nach Clausthal-Zellerfeld zurückgefunden. >>> Infos hierzu



Service:


 

richtiger Notruf:

die sechs "W" für den richtigen Notruf

WO ist etwas geschehen?

WAS ist geschehen? 

WIEVIELE Personen sind verletzt? 

WELCHER Art sind die Verletzungen?

WER ruft an?

WARTEN auf Rückfragen!