Sie sind hier: Einsätze / "Ölspur"


ausgetretene Betriebsstoffe über 1,5 km verteilt


27.04.2016, 18:45 Uhr - Technische Hilfeleistung im Stadtgebiet.

Die ersten Kameradinnen und Kameraden hatten sich in der Feuerwache Clausthal-Zellerfeld zum Ausbildungsdienst des 2. Zuges bereits eingefunden, als die Meldung einer "Ölspur" größeren Ausmaßes eintraf. Der Ortsbrandmeister und sein Stellvertreter übernahmen gemeinsam mit dem Zugführer des zweiten Zuges die Erkundung, um die Fahrzeuge gezielt einsetzen zu können. Sie stellten fest, dass diese Spur aus Betriebsstoffen eines Kraftfahrzeuges eine Gesamtlänge von ca. 1,5 km hat und sich vom Marktkauf am Ostbahnhof, über verschiedene Nebenstraßen, bis hin zum Rollberg zog. Aufgrund der sich abzeichnenden Schlechtwetterfront wurde der EinsatzRic „alle“ zusätzlich alarmiert, denn es galt die verschiedenen Einsatzstellen so schnell wie möglich anzufahren und abzuarbeiten. Wie sich im Nachhinein bestätigte, war dies die richtige Maßnahme, denn gegen 19.30 Uhr setzte extremer Schneefall ein und machte ein weiteres Arbeiten unmöglich. Zu diesem Zeitpunkt waren fast alle Schadenstellen bereits abgestreut. Zur Aufnahme des Ölbindemittels wurde eine Fachfirma herangezogen.

 

 



Fotos: P. Müller (ED) Feuerwehr Clausthal-Zellerfeld

       (P. Müller 27.04.2016)