Sie sind hier: Einsätze

Einsätze 2021

bisher: 013, davon 05 Brandeinsätze und 08 Technische Hilfeleistungen


 

13.01.2021, 23:50 Uhr – Technische Hilfeleistung, Spiegelthaler Straße

Auf einem Waldweg in Verlängerung der Spiegelthaler Straße ist ein mit Hackschnitzel beladener LKW vom Fahrweg abgekommen und drohte zu kippen. Um dieser Gefahrensituation zu begegnen, wurde die Feuerwehr Clausthal-Zellerfeld in der Nacht vom 13. auf den 14.01.2021 alarmiert. Die Einsatzkräfte sicherten das Fahrzeug und ermöglichten so eine Entladung des Frachtgutes, wodurch die Standsicherheit wieder hergestellt werden konnte.

 

13.01.2021, 18:18 Uhr – Technische Hilfeleistung, Spiegelthaler Straße

Zur Beseitigung eines Sturmschadens auf der Spiegelthaler Straße, Nahe dem Robinson Spielplatz, wurde die Feuerwehr Clausthal-Zellerfeld in den Abendstunden des 13.01.2021 alarmiert. Die Einsatzkräfte zerteilten und beseitigten das Baumholz, sodass der Verkehr wieder ungehindert fließen konnte.

 

12.01.2021, 17:35 Uhr – Brandeinsatz, Im Oberfeld

Die Feuerwehren Buntenbock und Clausthal-Zellerfeld wurden mit dem Stichwort „Schornsteinbrand“ in den Abendstunden des 12.01.2021 alarmiert. In einem Schornstein eines Wohnhauses „Im Oberfeld“ in Buntenbock hatte sich Ruß entzündet und durch die Brandausbreitung diesen verschlossen. Über die Drehleiter wurde der Verschluss im Schornstein geöffnet und dieser sodann frei gefegt. Während der gesamten Einsatzdauer musste der Kamin in seiner vollen Länge kontrolliert und beobachtet werden. Der entnommene Brandschutt konnte anschließend im Freien abgelöscht werden.

 

12.01.2021, 11:18 Uhr – Technische Hilfeleistung, Adolf-Ey-Straße

12.01.2021, 11:40 Uhr – Technische Hilfeleistung, Am Ostbahnhof

Am Dienstagvormittag wurde die Feuerwehr Clausthal-Zellerfeld zur Beseitigung von Sturmschäden alarmiert. Zum einen ging es in die Adolf-Ey-Straße, hier drohte ein stärkerer Ast in den öffentlichen Verkehrsraum zu fallen und musst zur Verhinderung der davon ausgehenden Gefahr beseitigt werden. In einem Folgeeinsatz war ein, auf einem Parkplatz abgestelltes Kraftfahrzeug vom Astwerk eines Baumes zu befreien, damit die Möglichkeit eines Umparkens gegeben war, denn es drohten weitere Äste nachzufallen, sodass größerer Schaden entstehen konnte.

 

10.01.2021, 09:41 Uhr – Technische Hilfeleistung, Am Ostbahnhof

Am Sonntagvormittag wurde die Feuerwehr Clausthal-Zellerfeld erneut alarmiert, um eine Ölspur am Ostbahnhof zu beseitigen. Im Gegensatz zum gestrigen Samstag befand sich die Spur diesmal auf der gegenüberliegenden Parkplatzseite und hinter dem Gebäude mit einer Gesamtgröße von ca. 700 qm. Die Einsatzkräfte streuten die Schadensstellen mit Ölbindemittel ab und nahmen die Verunreinigungen wieder auf, um sie einer ordnungsgemäßen Entsorgung zu zuführen.

 

09.01.2021, 13:52 Uhr – Technische Hilfeleistung, Am Ostbahnhof

Aus einem Schneeräumgerät sind aufgrund eines geplatzten Hydraulikschlauches Betriebsstoffe auf einem Parkplatz am Ostbahnhof ausgetreten, zu deren Beseitigung die Feuerwehr Clausthal-Zellerfeld um 13:52 Uhr alarmiert wurde. Um zu verhindern, dass sich die Schadstoffe durch den Fahrzeugverkehr noch weiter verteilten, war es erforderlich einen Teil der Parkfläche abzusperren. Die Verunreinigungen sind sodann mit Bindemittel abgestreut und im Anschluss wieder aufgenommen worden. Witterungsbedingt war eine restlose Aufnahme der Schadstoffe nicht möglich, sodass eine Umweltfirma hinzugezogen werden musste.

08.01.2021, 17:31 Uhr – Brandeinsatz, Großer Bruch

Im Wohnbereich eines Mehrfamilienhauses im „Großen Bruch“ hatte in den Abendstunden des 08.01.2021 ein Rauchwarnmelder Alarm geschlagen. Die daraufhin alarmierte Feuerwehr Clausthal-Zellerfeld stellte im Küchenbereich der betroffenen Wohnung eine stärkere Rauchentwicklung fest. Als Ursache konnte schnell angebranntes Essen ausgemacht werden. Um eine Rauchfreiheit der Räumlichkeiten wieder herzustellen, waren noch umfangreiche Belüftungsarbeiten mit einem Überdrucklüfter erforderlich.

 

07.01.2021, 12:04 Uhr – Technische Hilfeleistung, Triftstraße, Hahnenklee

Aufgrund eines Brandmeldealarms wurden die Feuerwehren Hahnenklee-Bockswiese und Clausthal-Zellerfeld am 07.01.2021 alarmiert. Noch vor dem Ausrücken des ersten Clausthal-Zellerfelder Fahrzeuges bekamen die Einsatzkräfte eine Rückmeldung, dass ihr Einsatz nicht mehr erforderlich sei.


05.01.2021, 09:51 Uhr – Technische Hilfeleistung, B242

Auf dem Straßenstück der B242 zwischen Polsterberg und dem Abzweig der B498 (Riefensbeek-Kamschlacken) verunfallte eine Forstmaschine und kam auf der Seite zum Liegen. Dabei wurden zwei der drei Fahrspuren blockiert. Mit dem Stichwort „Verkehrsunfall - LKW - Person eingeklemmt“ erfolgte die Alarmierung der Feuerwehr Clausthal-Zellerfeld um 09.51 Uhr. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte war der alleinbeteiligte Fahrer bereits aus dem Unfallfahrzeug befreit und der Rettungsdienst hatte schon die medizinische Versorgung übernommen

>>>weiter lesen und Fotos


04.01.2021, 19:09 Uhr – Brandeinsatz, Leibnizstraße

Die hausinterne Brandmeldeanlage in einem Studentenwohnheim auf dem Campus der TU Clausthal hatte in den Abendstunden des 04.01.2021 ausgelöst und somit für die Alarmierung der Feuerwehr Clausthal-Zellerfeld gesorgt. Die zur Erkundung vorgehenden Einsatzkräfte stellten schnell fest, dass der Grund der Auslösung auf Wasserdampf zurückzuführen war. Mit Rückstellung der Brandmeldeanlage in den Betriebszustand war der Einsatz beendet.

 

03.01.2021, 13:35 Uhr – Brandeinsatz, Tannenhöhe

Am Sonntagmittag wurde die Feuerwehr Clausthal-Zellerfeld um 13:35 Uhr in die Tannenhöhe gerufen. In einem Mehrfamilienhaus hatte ein Heimrauchmelder Alarm geschlagen. Einen Grund hierfür konnten die Einsatzkräfte jedoch nicht feststellen.

 

02.01.2021, 19:14 Uhr – Technische Hilfeleistung, Tannenhöhe

Es bestand die Notwendigkeit zu einer Türöffnung in einem Mehrfamilienhaus in der Tannenhöhe. Hierzu wurde die Feuerwehr am heutigen Samstag um 19:14 Uhr alarmiert. Da nach äußerlichen Feststellungen ein Zugang über Steck- oder Drehleiter nicht möglich war, erfolgte die Öffnung der Eingangstür mit Spezialwerkzeug. Eine Person, die medizinischer Hilfe bedurfte, konnte nicht angetroffen werden.