Sie sind hier: Einsätze / Ölspur Schalker Weg


Ölspur im Schalker Weg


Aus einem bisher unbekannten Kraftfahrzeug sind Betriebsstoffe ausgetreten und haben die Fahrbahn im Schalker Weg verunreinigt, zu deren Beseitigung die Feuerwehr am Nachmittag des 05.03.2018 alarmiert wurde. Was anfangs nach einem kurzweiligen Einsatz aussah, zog sich am Ende doch mit einer Einsatzdauer von über zwei Stunden hin.

 

Die Einsatzkräfte streuten die Verunreinigungen in einer Größe von ca. 300 qm mit Ölbindemittel ab und nahmen die gebundenen Stoffe wieder auf. Damit ist üblicherweise die Gefahrenstelle beseitigt. Aber nicht in diesem Fall, den kaum war das Ölbindemittel aufgenommen, war auch die „Ölspur“ wieder da. Erst die stellenweise Aufnahme von Eis und Schnee am äußeren Fahrbahnrand brachte zum Vorschein, dass sich die Betriebsstoffe unter der Eisfläche befanden. Das einsetzende Tauwetter löste die Betriebsstoffe von der Fahrbahnoberfläche und ließen sie „zutage treten“. Um die gesamte Schnee- und Eisfläche aufnehmen zu können, wurde der Bereitschaftsdienst des Baubetriebshofes zu dem Einsatz hinzugezogen, denn es war schweres Räumgerät erforderlich. Mit einem Radlader konnte sodann Eis und Schnee aufgenommen und zum Baubetriebshof transportiert werden, damit die Verunreinigungen über einen Ölabscheider aus dem Schnee auslaufen konnten. Jetzt, war es der Feuerwehr möglich die Gefahrenstelle im Schalker Weg zu beseitigen.

 

Um auszuschließen, dass Schadstoffe in das Regenwasserkanalsystem eingetreten sind, wurden auch die unmittelbar betroffenen Einläufe und das angrenzende Grabensystem kontrolliert.



Fotos: Feuerwehr Clausthal-Zellerfeld

       (P. Müller, 05.03.2018)