Sie sind hier: Aktuelles / Hygienekonzept


Konzept zur Einsatzstellenhygiene


Einsatzstellenhygiene ist ein Thema, welches nicht außer Acht zu lassen ist und immer mehr an Bedeutung erlangt. Schwarz-weiß Trennung, Kontaminationsverschleppung, Eigen- und Fremdgefährdung oder „Feuerkrebs“ sind nur einige der wichtigen Themen. Die Einsatzkräfte der Feuerwehren sollen möglichst von diesen Gefahren verschont bleiben. Daher sind Vorkehrungen getroffen worden, die Gefährdung der Gesundheit, die von einer Kontamination der Einsatzkleidung ausgeht, zu minimieren.

 

In den meisten Löschfahrzeugen sind bereits Hygieneboards vorhanden. Ferner ist jedes Löschfahrzeug und die Drehleitern mit Overalls (Kombis) als Wechselbekleidung ausgestattet. Überjacken und -hosen, Helme, Flammschutzhauben und Handschuhe sind als Wechselkleidung in entsprechenden Rollcontainern deponiert.

Die Reservekleidung für Atemschutzgeräteträger wird zentral im Gerätehaus Clausthal-Zellerfeld vorgehalten.

Sets, bestehend aus Einmalschutzanzügen und Gummihandschuhen sowie Schutzbrillen und Mundschutz in Form FFP, sind ebenfalls vorhanden.

 

Im Gerätehaus der Feuerwehr Clausthal-Zellerfeld sind zusätzliche Gerätschaften, wie  Schnelleinsatzzelte, Rollcontainer für leere Atemschutzflaschen, ein Rollcontainer für verschmutzte Atemschutzgeräte, ein Rollcontainer Hygiene und verschiedenfarbige 240 L-Tonnen für kontaminierte Überbekleidung vorhanden.

 

Ab Brandeinsätze mit dem Stichwort „Zimmerbrand“ rückt der GW-L 1 der Ortsfeuerwehr Clausthal-Zellerfeld automatisch und bei Einsätzen im Bereich Kleinfeuer oder Technischer Hilfeleistung auf Anforderung des Einsatzleiters aus, um die notwendigen Utensilien der Einstatzhygiene an die Gefahrenstelle zu bringen.

 

Die Besatzung des Fahrzeuges hilft beim „Entkleiden“ der Atemschutzgeräteträger, deren Schutzkleidung durch die Brandeinwirkung kontaminiert ist und stattet diese mit Wechselkleidung aus. So sollen gesundheitliche Beeinträchtigungen der Einsatzkräfte minimiert und einer Kontaminationsverschleppung vorgebeugt werden.


Die Ladefläche des GW-L 1 kann durch eine Abtrennung (Bild 3) vor äußeren Einflüssen geschützt werden, sodass hier ein "Umkleideraum" entsteht. Das alles muss mit (Bild 4)


Die Behältnisse für verschmutzte Atemschutzgeräte und kontaminierte Kleidung.

Jedes Kleidungsstück in eine andere Tonnenfarbe

(Überjacke = rot / Überhose = blau // Helme, Handschuhe u. Schutzhauben = gelb)


Rollcontainer mit Wechselkleidung / Einsatzkleidung


Rollcontainer für Hygiene mit Wasser- und Abwassertank sowie einer Zeltheizung und

 Schnelleinsatzzelte sowie einer sog. "Bierzeltgarnitur".


In der Feuerwache wird anschl. von geschulten Mitgliedern wieder alles gereinigt und aufbereitet.


Fotos: Feuerwehr Clausthal-Zellerfeld

Textliche Mitwirkung: H. Schreier u. P. Deike

       (P. Müller, 25.11..2020)